Wednesday, 23.05.18
home Elektrogrill vs Kugelgrill Grillkohle & Grillsoße Grillgewürze Grillvereine
Welcher Grill?
Campinggrill
Elektrogrill
Kugelgrill
weiteres welcher Grill ...
Grillfeier
Dekoration zur Grillparty
Die eigene Grillparty
Grillen bei Nacht
weiteres Grillfeier ...
Grillzubehör
Grillkohle
Grillsoßen
Grillfisch
weiteres Grillzubehör ...
Grillbeilagen
Grillen - Salat
Grillgewürze
Grillfleisch
Bratwurst
weiteres Grillbeilagen ...
Rund ums Grillen
Grillplatte und Küche
Deutsches Currywurstmuseum
Deutsches Bratwurstmuseum
Deutscher Grillverein e.V.
weiteres grillen ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Kugelgrill

Kugelgrill


Neben einigen Standartgrills, bieten viele Firmen den Kugelgrill an. Er ist neben dem Rundgrill, dem Smoker, dem Gasgrill und dem Elektrogrill eine Variante, die viele Möglichkeiten auf wenig Raum bietet. Wer gerne mehr regulieren und mehr Grillgefühl entwickeln will, dem sei er ans Herz gelegt.



Das man mit geschlossenem Deckel grillt, ist eine Tradition, die schon viele Jahre immer weiter entwickelt wurde. Durch die Möglichkeiten aromatisierter Holzkohle zu den Holzkohlebriketts zu geben, wurde der Rundgrill ebenfalls zu einer billigeren Variante für alle, die sich keinen Smoker leisten könne oder wollen, dennoch aber den rauchigen Geschmack genießen wollen. Durch den Verschluss des Grills gibt es einen riesigen Vorteil. Da Feuer viel Sauerstoff benötigt, hat man mit dieser Grillvariante die Luftzufuhr unter Kontrolle. Lästige Flammen gehören damit der Vergangenheit an. Wie die Luftzufuhr geregelt ist, hängt von der Art des Kugelgrills ab.

Entweder man kann unter dem Holzkohlehalter, am unteren Rand des Gerätes eine Regulierung vornehmen, oder oben an der Kugel. Bei den billigeren Modellen gibt es häufig nur eine Metallene Vorrichtung, die beim öffnen ein winziges Loch frei gibt. Größeren Spielraum hat man bei größeren Modellen.

Die größeren Grills haben auch den Vorteil, mehr Grillfläche zur Verfügung zu haben. Für Feiern mit mehr als einem dutzend Personen benötigt man schon zwei derselben Art. Der Kugelgrill verfügt über die ganzen kleinen Details eines guten Grills, wie zum Beispiel dem Holzkohlehalter, einem Aschebehälter, einem seitlich einklappbaren Grillrost (nicht bei allen Modellen) und verschiedene Kerbungen zum Einhängen des Rosts.

Der Kugelgrill erlaubt es sowohl direkt, als auch indirekt zu grillen. Eine Fettauffangschale kann direkt unter dem Grillgut platziert werden. Dadurch tropft kein Fett in die Glut, es entstehen keine giftigen Dämpfe und trotzdem kann durch den Verschluss mit der „Kugel“ das Fleisch richtig gar werden. Außerdem sind die Geräte nicht besonders schwer, weswegen man sie einfach tragen, aber auch rollen kann, wenn man über solch ein Modell verfügt.

Tipp:

Gebrauchte Kugelgrills kann man nicht nur bei ebay per Auktion ersteigern sonder es gibt auch viele Kleinanzeigenmärkte die hier Schnäppchen im Angebot haben! Einfach mal ausprobieren.



Das könnte Sie auch interessieren:
Der richtige Grill?

Der richtige Grill?

Sich für den richtigen Grill entscheiden Überlegt man, sich einen neuen Grill zu kaufen, muss man sich im Wesentlichen zwischen drei verschiedenen Arten entscheiden: dem herkömmlichen Holzkohlegrill, ...
Einbaugrill

Einbaugrill

Einbaugrill Grillen bei Minusgraden ist nicht unbedingt für jeden Grillfan etwas. Die wichtigsten Dinge sollten beim Grillen niemals verloren gehen. Da ist zum einem der Geschmack und zum anderen der ...
Grillen