Monday, 17.12.18
home Elektrogrill vs Kugelgrill Grillkohle & Grillsoße Grillgewürze Grillvereine
Welcher Grill?
Campinggrill
Elektrogrill
Kugelgrill
weiteres welcher Grill ...
Grillfeier
Dekoration zur Grillparty
Die eigene Grillparty
Grillen bei Nacht
weiteres Grillfeier ...
Grillzubehör
Grillkohle
Grillsoßen
Grillfisch
weiteres Grillzubehör ...
Grillbeilagen
Grillen - Salat
Grillgewürze
Grillfleisch
Bratwurst
weiteres Grillbeilagen ...
Rund ums Grillen
Grillplatte und Küche
Fleisch online kaufen
Deutsches Currywurstmuseum
Deutsches Bratwurstmuseum
Deutscher Grillverein e.V.
weiteres grillen ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Gesundheit beim Grillen

Gesundheit beim Grillen


Viele Menschen achten heute deutlicher auf ihre Ernährung, als noch vor ein paar Jahren. Diese Entwicklung ist auch an der Grillkultur nicht vorbeigegangen.



Für viele Menschen ist Grillen nur ein Hobby. Doch was man über Grillen nicht weiß und sich nicht mit einigen Dingen nicht beschäftig, könnte später gesundheitliche Folgen haben. Wer direkt über dem offenen Feuer, also über der verbrennenden Holzkohle sein Fleisch grillt, muss sich über die Schadstoffe im Klaren sein, die man später mit der Nahrung aufnimmt. Wenn jedoch einige Dinge beachtet werden, werden die meisten Gefahren auf ein Minimum reduziert.

Als erstes sollte das Fleisch erst auf den Rost, wenn die Kohlen schon durchgeglüht sind. Außerdem empfiehlt es sich, immer Alufolie zu verwenden. Denn durch das auf die Kohlen tropfende Fett, entstehen krebserregende, polyzyklische, aromatische Kohlenwasserstoffe. Was daran genauso erschreckend ist: Der durch diesen Prozess auf das Fleisch gelangende Qualm entspricht ca. 600 gerauchten Zigaretten. Auch in zu schwarz gegrillten Stellen auf dem Fleisch, bilden sich diese Stoffe, ebenso, wenn mit Bier abgelöscht wird.

Alufolie ist ebenso gut gegen Acrylamid, welches sich bei zu starker Erhitzung von Lebensmitteln bilden kann. Die schädlichen Krankheitserreger wie Salmonellen werden bei einer Temperatur um mindestens 80 Grad vernichtet. Für Freunde von gewürztem Grillfleisch der Hinweis, dass Gewürze zum Teil eine neutralisierende Wirkung auf manche Schadstoffe haben können. Gepökeltes Fleisch sollte niemals auf dem Grill zubereitet werden.

Für alle Grillfans sei darauf hingewiesen, dass Gemüse auf dem Grill für jeden Profi genauso dazugehört, wie das gewöhnliche Stück Fleisch. Über leckere Marinaden, in denen beide Arten Lebensmittel eingelegt werden können, werden schmackhafte Aromen verbreitet und schützen zugleich, dass nichts austrocknet und ungenießbar wird. Ein weiterer Hinweis ist, dass alkoholische Getränke natürlich zum richtigen Geschmack beitragen, aber neben den Auswirkungen auf das rationale Verhalten, den Körper durch ihre entwässernde Wirkung austrocknen lassen. Also sollte zwischen den Mahlzeiten immer ein Glas Wasser getrunken werden.



Das könnte Sie auch interessieren:
Bratwurst

Bratwurst

Bratwurst - Bratwurst ist nicht gleich Bratwurst - Je nach Region haben sich unterschiedliche Rezepturen und Produktionsverfahren für Bratwurst entwickelt. Die bekanntesten Sorten sind ...
Spareribs grillen

Spareribs grillen

Spareribs grillen Eins der typischsten Gerichte für den Grill sind wahrscheinlich die Spareribs. Für jeden der sich mit Grillen auskennt, sind sie unverzichtbarer Bestandteil eines Grillfestes. ...
Grillen